ZDF 30.09.2014: Projekt Hühnerhof Teil 1 / 2.000 Küken für Dirk Steffens

Hier geht es zum Artikel und Video des ZDF-Beitrages vom 30.09.2014 „Projekt Hühnerhof / 2.000 Küken für Dirk Steffens“.

Erschreckend und abstoßend die Aufnahmen der Hühnerfabrik des Arnd Walter von Hugo aus Groß Munzel (Stadt Barsinghausen / Region Hannover). Die vom Agrarindustriellen gemachten Aussagen sprechen sicherlich für sich. Dessen Glaubwürdigkeit ist sicherlich stark anzuzweifeln, weil er bereits im Erörterungstermin öffentlich bekundete, dass er mit keinem der großen Schlachtkonzerne (wie WIESENHOF oder Rothkötter) in Geschäftsbeziehung stehe. Dass er sofort nach Fertigstellung seiner Ställe an Rothkötter (bzw. Celler Frischgeflügel) liefert, spricht ja Bände… .

Mehr dazu hier:

Und dass der Veterinär extra aus Visbek gut 120 Kilometer nach Groß Munzel fährt ist auch entlarvend, denn es lässt die starke Vermutung zu, dass der Schlachtkonzern dem indsutriellen Mäster nicht nur ds Futter (aus eigener Produktion) vorschreibt, die Ein- und Ausstallung vornimmt und auch noch den Tierarzt vorgibt.

Interessant auch, dass der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft nur einen industriellen Mäster dem ZDF-Journalisten genannt hat, der sich äußerte (bzw. äußern durfte – man traut anscheinend seinen anderen Mit- gliedern nicht oder sind diese noch nicht auf Verbandslinie gebracht bzw. können sie diese nicht artikulieren?).

Der gut rechechierte Bericht wird sicherlich noch mehr Verbraucher weg von den in Massentierhaltung produzierten Fleischwaren bringen. Und dies ist gut so!

Fortsetzung am 07.10.2014 um 20:15 Uhr im ZDF.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken - Landesnetzwerk Niedersachsen (BsA LN NDS), BIM - Munzel, Brandschutz, Bürgerinitiativen, Gefahren, Gesundheit, Keime / Bioaerosole / Antibiotika, Lebensqualität, Medien, Naturschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.