NDR: Neue Ermittlungen gegen Wiesenhof

Medienberichten zufolge ermittelt die Staatsanwaltschaft erneut gegen den Geflügelmulti WIESENHOF.

Der Generalstaatanwalt in Celle – Niedersachsen höchste Anklage- und Strafermittlungs-behörde  – hat nach übereinstimmenden Berichten angeordnet, dass die Staatsan-waltschaft in Verden ein eingestelltes Verfahren wegen Tierquälerei, wieder aufzunehmen hat. 

Es wieder einmal der Geflügelkonzern WIESENHOF der anscheinend gegen geltendes Recht verstoßen zu haben scheint.

Diese Aneinanderreihung von Rechtsverstössen werfen die Frage auf, ob WIESENHOF überhaupt noch die notwendige Zuverlässigkeit als Produzent von Lebensmitteln besitzt. Insbesondere sind gerade auch die zuständigen Genehmigungs- und Kontrollbehörden aufgerufen, sich mit diesem Aspekt zu befassen und entsprechend aktiv zu werden:  im Interesse der Gesundheit der Bevölkerung!

Aber auch die Firmen des Lebensmitteleinzelhandels, die noch WIESENHOF-Produkte verkaufen aufgerufen, müssen sich fragen lassen, wie lange sie noch Produkte eines Unternehmens in ihren Regalen feilbieten wollen, dass sich anscheinend um geltendes Recht nicht schert und dem auch die Gesundheit der Verbraucher egal zu sein scheint.

Zu den Medienberichten gelangt man durch Anklicken der nachfolgenden Links:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gefahren, Gesundheit, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.