Hähnchenmaststall Groß Munzel: Erörterungstermin auf 09.03.2011 verschoben!!!

Pressemitteilung der Region Hannover vom 19.01.2011 auf der Internetseite http://www.hannover.de/de/buerger/pres_med/RH_pm-2011/pm015.html:

Hannover, 19.1.2011

Erörterungstermin für geplante Hähnchenmastställe in Großmunzel wird auf den März verlegt

Hannover/Barsinghausen –  Der Landwirt Arnd von Hugo beabsichtigt die Errichtung und Betrieb von zwei Hähnchenmastställen im Außenbereich der Stadt Barsinghausen. Der dafür im förmlichen Genehmigungsverfahren durch die Region Hannover vorgesehene Erörterungstermin findet am Mittwoch, 9. März 2011, ab 9.00 Uhr im Zechensaal, Hinterkampstr. 6, in Barsinghausen statt. Auf Grund der Vielzahl und der Komplexität von Einwendungen, die während der Auslegungsfrist der Antragsunterlagen eingegangen waren, musste der ursprünglich bekanntgemachte Termin 26. Januar 2011 verlegt werden. Der Erörterungstermin ist öffentlich und wird bei Bedarf am Folgetag (10. März) fortgesetzt.

Bis einschließlich 6. Januar 2011 konnten gegen das Vorhaben des Antragsstellers von Hugo, zwei Hähnchenmastställe für insgesamt 84.400 Tiere bei Groß Munzel zu bauen,  Einwendungen erhoben werden. Nach Ablauf der Frist werden nun die rechtzeitig und schriftlich eingegangen Argumente öffentlich mit Vertreterinnen und Vertretern der Region Hannover (Genehmigungsbehörde nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz), dem Antragsteller und den Einwenderinnen und Einwendern erörtert.

Der Termin im Zechensaal soll denjenigen, die förmlich Bedenken gegen die beantragten Hähnchenmastställe vorgebracht haben, Gelegenheit geben, ihre Gründe auch mündlich auszuführen und die Fachbehörde oder den Betreiber zu befragen. Eine Entscheidung in der Sache selbst wird am 9. März aber nicht getroffen.

Für den geregelten Ablauf der Verhandlung ist Dr. Rainer Fiedler vom Fachbereich Umwelt der Region Hannover zuständig. Er wird auch darauf achten, dass keine grundsätzlich neuen Aspekte in die Diskussion eingebracht werden. Unterstützt wird der Leiter des Teams Anlagenüberwachung von der Moderatorin Petra Günther vom Institut für Umweltanalyse, Bielefeld. Der Umweltdezernent der Region Hannover, Prof. Dr. Axel Priebs, wird ebenfalls an der Veranstaltung teilnehmen. Die Region Hannover erhofft sich durch einen sachlich geführten Austausch von Argumenten eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Im Rahmen des Erörterungstermins werden inhaltlich übereinstimmende Einwendungen gebündelt erörtert.

Vor Beginn des Erörterungstermins im Barsinghäusener Zechensaal bekommen alle Einwenderinnen und Einwender einen Ablaufplan der Veranstaltung ausgehändigt, der alle zwei Stunden eine Pause vorsieht. Es besteht die Möglichkeit, sich mit Speisen und Getränken (nicht kostenfrei) zu versorgen. Bild- und Tonaufnahmen sind während des Termins nicht zugelassen. Der Erörterungstermin wird aber komplett aufgezeichnet, damit ein Wortprotokoll erstellt werden kann.

Hinweis für die Medien: Bildaufnahmen sind zu Beginn des Erörterungstermins im „Zechensaal“ möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BIM - Munzel, Bürgerinitiativen, Pressemitteilungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.