Europas größter Geflügelkonzern pleite: Doux-Konzern in Insolvenz

Nun ist es also passiert: die französische DOUX-Group hat am 31.05.2012 beim zuständigen Gericht in Quimper (Westfrankreich) Insolvenz angemeldet.

Für Insider ist dies ein nicht unerwartetes Ereignis; zeigt es doch nachdrücklich wovor die Gegner der industriellen Geflügelmast schon seit langer Zeit warnen: Die Branche leidet an einer Überproduktion und damit verbundenen zu niedrigen Erträgen.

Geraume Zeit kann sich diese Branche durch Subventionen (also Gelder aller Steuerzahler), teilweise auch über betrügerische und kriminelle Machenschaften über Wasser halten (s. dazu die nachfolgenden Links),

aber auf Dauer wird dies alles nicht helfen und weitere Insolvenzen sind vorprogrammiert  und wird auch die Vertragsmäster in höchste Not bringen          (s. dazu den nachfolgenden Links):

Und auch in Deutschland gibt es bekanntlich ausreichend viele Skandale rund um die Geflügelindustrie (s. nachfolgende Links):

Zu den Berichten der Medien zur DOUX-Pleite gelangt man durch Anklicken des nachfolgenden Links:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Brandschutz, Gefahren, Gesundheit, Keime / Bioaerosole / Antibiotika, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.