Internetseite des NDR vom 24.01.2011 zur möglichen Agrarreform

Auch auf EU-Ebene ist die Notwendigkeit einer Veränderung der Agrarpolitik erkannt worden, was ausgewiesene Experten schon lange fordern.

Dass Herr Hilse als Standesvertreter der agroindustriellen Lebensmittelerzeuger immer noch die Augen vor einem notwendigen und von immer mehr Verbrauchern gewünschten Kurswechsel verschließt ist nicht nachvollziehbar. Was muss eigentlich an Skandalen passieren?

Mehr dazu kann dem nachfolgenden Bericht der Internetseite des NDR entnommen werden (zum Lesen/Ansehen bitte Link unten anklicken):

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.