Versucht WIESENHOF TV-Beitrag zu verhindern?

Wie die HAZ am 28.08.2011 auf ihrer Internetseite berichtet, versucht der Geflügelkonzern WIESENHOF (PHW-Group) Einfluss auf die Ausstrahlung des SWR – Beitrags „Das System Wiesenhof. Wie ein Geflügelkonzern Tiere, Menschen und die Umwelt ausbeutet.“ der am Mittwoch, 31.08.2011 um 21:45 Uhr innerhalb der Sendereihe „ARD Exclusiv“ ausgestrahlt wird.

Gegen den Versuch der Beeinflussung unabhängiger Journalisten wehren sich übrigens seit Wochen Tierschützer, Mitglieder von Bürgerinitiativen und weitere kritische Menschen , die die Chefredaktion des SWR in diversen Schreiben bestärken, sich ihre Unabhängigkeit nicht durch die Versuche von PHW-Chef  Wesjohann nehmen zu lassen.

Wie schlimm müssen die Machenschaften des Unternehmens sein, wenn man  dort seit Wochen versucht, einen kritischen Beitrag zu verhindern? Den eigenen Profitinteressen scheint man die grundgesetzlich verbriefte Pressefreiheit unterzuordnen. Die Interessen der Mehrheit der Menschen sind hier augenscheinlich zweitrangig.

Merkt WIESENHOF eigentlich gar nicht, dass man hier in eine riesige Image-Katastrophe gerät, ja bereits geraten ist?

Das Nervenkostüm in Visbek (Sitz der PHW-Group) muss ziemlich dünn sein.

Den Verbraucherinnen und Verbrauchern sei angeraten, sich diesen TV-Beitrag am Mittwoch, 31. August um 21:45 Uhr unbedingt anzuschauen.

Zum HAZ-Artikel gerät man durch Anklicken des nachfolgenden Links:

Im Zusammenhang mit der Firma Wiesenhof nachfolgend einige interessante Links (bitte zum Lesen anklicken):


Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.