Parteien in Niedersachsen zu Massentierhaltung – Bewegung dank Bürgerinitiativen gegen Agrarfabriken

Der NDR berichtet in seiner Sendung „Hallo Niedersachsen“ über die Problematik der Massentierhaltung und die Standpunkte der im Landtag gegenwärtig vertretenden Parteien.

Ohne den massiven Druck der vielen Bürgerinitiativen, Verbände und Organisationen gegen die Agrarindustrie wäre das Thema „Massentier-haltung“ nicht so stark und permanent im öffentlichen Fokus.

Dass dadurch auch in den politischen Parteien die Thematik mehr Gewicht bekommt und bei einigen Parteien (wenn man mal von den eher peinlichen anmutenden Aussagen des FDP-Abgeordneten Sander – ehemals sogar Umweltminister Niedersachsens  – absieht) sogar zu  gewissen Änderungen ihrer Standpunkte führte, ist ebenfalls dem dauerhaften und mächtigen Druck der Bürgerbewegung geschuldet.

Hier geht es zum Beitrag des NDR (Link unten bitte anklicken):

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken - Landesnetzwerk Niedersachsen (BsA LN NDS), Bürgerinitiativen, Medien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.