NDR-Internetseite vom 07.02.2011 – Lindemann: Kein Alleingang bei Verbot von Käfighaltung

Der neue Niedersächsische Agrarminsiter Lindemann kritisiert die Ankündigung der Bundeslandwirtschaftministerin Aigner die Käfighaltung für Hühner zu verbieten.

Outet sich Lindemann damit als Mann der Agrarlobby?

Wieso sieht er als Betroffene nur die Landwirte an?

Wieso erkennt er nicht, dass auch die Verbraucher „betroffen“ sind?

Und, versucht Lindemann nicht, auf Zeit zu spielen, wenn er eine Lösung auf Europaebene warnt?

Und was sagt der neue Agrarminister zur Massentierhaltung?

Wie lange soll denn noch gewartet werden? Bis der nächste Lebensmittelskandal auch den letzten Rest an Verbrauchervertrauen beseitigt?

Was sagt Lindemann, dass durch Massentierhaltung

  • das Grundwasser erheblich belastet wird
  • gefährliche Keime hervorgerufen werden
  • die Immobilienpreise in der Nachbarschaft sinken
  • krebserrengendes Ammoniak entsteht
  • Steuergelder in erheblicher Höhe vergeudet werden
  • das Grundgesetz gebrochen wird
  • und die Lebensqualität der benachbarten Bewohner erheblich beeinträchtigt?

Zum Internetbeitrag des NDR vom 07.02.2011 geht es hier (bitte Link unten anklicken):

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.