NDR-Info vom 01.12.2011: Schlachthof Wietze – Der Streit geht weiter

Der Radiosender NDR-Info war heute (01.12.2011) vor Ort in Wietze, wo der ROTHKÖTTER-Konzern Europas größten Geflügelschlachthof angefahren hat.

Bei höchster Produktionsauslastung sollen hier jährlich fast 135.000.000 Masthühner geschlachtet und verarbeitet werden. Dazu benötigt der Geflügel-Multi gut 400 Mäster.

Diese hat man derzeitig bei Weitem nicht und deshalb werden nach unwidersprochenen Expertenaussagen Tiere aus Dänemark und von einem älteren Schlachthof im Emsland nach Wietze gebracht. Quasi eine Art Geflügeltourismus!

Über die unterschiedlichen Standpunkt – zu diesem mit etwa 6 Millionen Euro aus Geldern der Steuerzahler geförderten Megaschlachthof – hat NDR-Info vor Ort live Meinungsäußerungen eingefangen und gesendet.

Zur Internetseite des NDR mit Audio- und Videobeiträgen gelangt man durch Anklicken des nachfolgenden Links:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), Bürgerinitiativen, Gefahren, Gesundheit, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.