Hühnerfabriken: Bürger wehren sich

In einem Jahresrückblick 2011 berichtete das NDR-Fernsehen in seinem Magazin „Hallo Niedersachsen“ am 28.12.2011 über den Widerstand vieler Bürger gegen Hühnerfabriken.

In dem ungewöhnlichen langen (fast 10-minütigen!) Beitrag  werden die Hintergründe des Booms von Tierfabriken beleuchtet und sehr verständlich dargestellt.

Bezeichnend zum einen, dass die Journalisten die Massenställe zutreffend als „Hühnerfabriken“ bezeichnen und zum anderen, dass die Geflügelmultis wie WIESENHOF und ROTHKÖTTER keine Bereitschaft zu Interviews zeigen und lieber schweigen.

Dieses Schweigen ist auch ein Statement, zeigt es doch, dass diese Großkonzerne auf die immer drängenderen Fragen der Bevölkerung zu den Risiken, die aus Tierfabriken entstehen, keine wirklichen Antworten haben.

Zum Beitrag des NDR gelangt man durch Anklicken des nachfolgenden Links:

Dieser Beitrag wurde unter AbL (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft), Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), BIM - Munzel, Bürgerinitiativen, CI – {CALENBERGERINITIATIVEN} Netzwerk gegen Massentierhaltung, Dedensen, Gefahren, Gesundheit, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz, Wennigsen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.