Geplante Hähnchenmastanlage in Blumenthal bei Kiel gescheitert

Die vom Landwirt Siebels in Blumenthal (Kreis Rendsburg-Eckernförde) bei Kiel geplante Hähnchenmastanlage für ca. 80.000 Hähnchen ist gescheitert.

Die Besitzerin des Geländes ist zum einem Verkauf der Grundstücksflächen nicht mehr bereit, nachdem massiver Widerstand aus dem Ort sich gegen die geplante agroindustrielle Tierfabrik gebildet hat.

Die Bürgerinitiative Blumenthal (www.bi-blumenthal.de) hat innerhalb kürzester Zeit erheblichen Zuspruch im Ort, aber auch darüber hinaus, erfahren.

Das Antragsverfahren bei der Genehmigungsbehörde stand kurz vor dem Ende der Einwendungsfrist (07.09.2011). Nachdem jetzt offenbar der Antragsteller schriftlich gegenüber der Behörde seinen Antrag zurückgezogen hat, ist dieser Massentierstall endgültig vom Tisch.

Einen Beitrag der Kieler Nachrichten (kn-online) kann man durch Anklicken des nachfolgenden Links lesen:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), Brandschutz, Bürgerinitiativen, Gefahren, Gesundheit, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.