Besetzung eines Geländes neben der geplanten Hähnchenmastanlage in Groß Munzel

Wie die BIM heute um 10:25 h vom NDR informiert worden ist, haben der BIM unbekannte Leute ein Stück Land neben dem Grundstück, auf dem der Landwirt Arnd von Hugo eine Hähnchenmastanlage für knapp 85.000 Hähnchen plant, besetzt.

Der Vorsitzende der BIM, Michael Hettwer, erklärt dazu, dass die BIM in das Vorhaben nicht eingebunden war und sich auch grundsätzlich von illegalen Maßnahmen entschieden distanziert.

Die BIM benutzt grundsätzlich andere Formen der Auseinandersetzung zum Thema Massentierhaltung.

Gerade in den jüngsten Entwicklungen

  • Studie der Universität Utrecht vom 07.06.2011 zur Gefahr von Gesundheitsschäden von Anwohnern von Tiermastanlagen
  • Tierschutzplan von Agrarminister Lindemann
  • verschiedene Initiativen zu Veränderung/Abschaffung der Privilegierung  von Mastställen im Außenbereich
  • massive Investionen (1 Milliarde € allein in 2011) in Mastställe in Russland
  • Übernahme der Firma Stolle
  • Normenkontrollklage gegen den Wietzer Geflügelschlachthof

sieht die BIM genügend gute Argumente, um mit Landwirten und der Politik über den Sinn von noch mehr Mastanlagen für Hähnchen zu diskutieren.

Gesetzeswidrige Maßnahmen schaden nach Aussagen von BIM-Vorsitzendem Hettwer hier nur dem von den Massentierhaltungsgegnern gewünschten Dialog.

Dieses hat Hettwer auch Arnd von Hugo unmittelbar, nachdem ihm die Information über die Besetzung  vorlag, per Voicemail mitgeteilt.

Die BIM ruft alle Beteiligten vor Ort zur Besonnenheit auf und hofft, dass die Aktion gewaltfrei und friedlich endet.

Mehr Information erhält man durch Anklicken des nachfolgenden Links von der Internetseite der seit 06.08.2011 ganz neu gestarteten „Calenberger Online News (CON)“:

Auch der NDR berichtet auf seiner Internetseite (nachfolgenden Link zum Lesen bitte anklicken):

Auch die Internetseite der HAZ berichtet über die Besetzung (nachfolgenden Link bitte anklicken):

Dieser Beitrag wurde unter BIM - Munzel, Brandschutz, Bürgerinitiativen, Gefahren, Gesundheit, Medien, Naturschutz, Pressemitteilungen, Tierschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.