Wow – 50.000 Menschen fordern eine Agrarwende

Was wohl niemand vorher zu hoffen gewagt hat, ist eingetreten: 50.000 Menschen haben am 17.01.2015 in Berlin unter dem Motto „Wir haben es satt“ für eine Agrarwende demonstriert!

Aus allen Teilen Deutschlands und auch aus dem Ausland hat die große Bewegung gegen die Agrarfabriken sich zum fünften Mal hintereinander getroffen und eindrucksvoll manifestiert, dass immer mehr Menschen bereit sind, für eine fielfältige, bäuerlich strukturierte Landwirtschaft und gegen eine von Agrarindustriellen – massiv gestützt von den Lobbyisten  im Deutschen Bauernverband (DVB) – beherrschte Industrielandwirtschaft, die die Schädigung der Gesundheit und das Leben der Menschen, die Zerstörung unserer Umwelt und dem Leid der Tiere egal zu sein scheint, auf due Straße zu gehen.

Diese 50.000 Menschen können von den Verantwortlichen in Politik, Verwaltung und auch in der Agrarindustrie nicht mehr negiert werden oder als so genannte „Gutmenschen“ in der Sprache der Nationalsozialisten herabqualifiziert werden.

Es ist hohe Zeit für eine Agrarwende, weg von den riesigen Tierbeständen – die kleine und mitelständische landwirtschaftliche Betriebe in den Ruin treiben – , weg vom übermässigen Antibiotikaeinsatz – der das Leben vieler Menschen gefährdet – , weg von der Zerstörung unserer nachhaltigen Ressourcen – die ein Leben nachfolgender Generationen gefährdet – und weg von der Qualzucht in den Agrarfabriken – die ethisch nicht  akzeptabel ist!

Und die nicht zu übersehende und nicht zu überhörende Bürgerbewegung hat heute in Berlin auch dokumentiert, dass sie sich gegen TTIP/CETA wendet und damit gegen die Senkung der Sozial- und Umweltstandards sowie gegen neue Provilegien von wenigen Großkonzernen!

Allen die heute in Berlin dabei waren und allen, die diesen  grandiosen Erfolg ermöglicht haben ein riesiges und herzliches Dankeschön!

Hier die gemeinsame Pressemitteilung der beteiligten Verbände und Organisationen:

Und hier die ersten Fotos:

 

 

Und hier die ersten Berichte der Medien (wird aktualisiert):


Und hier das Letzte vom Bauernverbandspräsidenten:




 

Dieser Beitrag wurde unter AbL (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft), Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken - Landesnetzwerk Niedersachsen (BsA LN NDS), Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), BIM - Munzel, Brandschutz, BUND, Bürgerinitiativen, CI – {CALENBERGERINITIATIVEN} Netzwerk gegen Massentierhaltung, Gefahren, Gesundheit, Keime / Bioaerosole / Antibiotika, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.