Pressemitteilung BIM / CI 4-10 vom 07.12.2010

BIM – [BürgerInitiative Munzel] e.V.

Die Bürgerinitiative für Barrigsen, Groß Munzel, Holtensen, Kolenfeld, Landringhausen und Ostermunzel

CI {CalenbergerInitiativen}

Netzwerk gegen Massentierhaltung

Bad Münder, Barsinghausen, Diekholzen, Garbsen, Gehrden, Hannover,

Neustadt, Nordstemmen, Pattensen, Seelze, Springe, Wennigsen, Wunstorf

Sehr geehrte Damen und Herren der Medien,

ich bitte Sie um Veröffentlichung der nachfolgenden Pressemitteilung der BIM/CI:

Bürgerinitiativen fordern sofortige Aussetzung der Genehmigungsverfahren von Mastställen in der Region  Hannover

Die CI – {CalenbergerInitiativen} Netzwerk gegen Massentierhaltung fordert in einem Schreiben von Regionspräsident  Hauke Jagau die sofortige Aussetzung von Genehmigungsverfahren von Mastställen in der gesamten Region  Hannover.

Wie Michael Hettwer, Vorsitzender der BIM – [BürgerInitiative Munzel] e.V. und Sprecher der CI – {CalenbergerInitiativen} Netzwerk gegen Massentierhaltung, in einem ausführlichen Schreiben an Regionspräsident Jagau zu Bedenken gibt, macht allein die ungeklärte Situation der seitens der Region Hannover zu den angekündigten Veränderungen bei den Standards zum Brandschutz für Mastställe eine unverzügliche Aussetzung der laufenden Genehmigungsverfahren notwendig.

Auch dringt Hettwer nachdrücklich auf die Beantwortung mehrer Fragen, die Hauke Jagau bislang unbeantwortet ließ.

Für die CI {CalenbergerInitiativen} Netzwerk gegen Massentierhaltung macht Hettwer den Regionschef auf den veränderten Stand der Technik hin und weist darauf hin, dass in der als Entwurf vorliegenden VDI-Richtlinie 4250 als wissenschaftlich gesichert gilt, dass von Mastställen Gesundheitsfahren durch so genannte Bioaerosole (Keime) ausgehen und dass deren Ausbreitung deutlich weiter gehen, als zum Beispiel Gerüche.

Aus diesem Grund beantragt Hettwer für alle in der Region Hannover befindlichen Genehmigungsverfahren für Masttieranlagen (Mastställe, Massenmastanlagen) eine unverzüglich Aussetzung. Davon wäre dann auf jeden Fall auch die geplante Anlage für 84.400 Hähnchen in Groß Munzel betroffen.

In diesem Zusammenhang verweist der Vorsitzende der BIM auch auf die Pressemitteilung der Springer Vereins proM.U.T., dessen Vorsitzender Ulrich Schulze ebenfalls eine sofortige Aussetzung der Genehmigungsverfahren von der Region Hannover einfordert.

„Natürlich erläutern wir der Regionsspitze unsere Argumente auch gern in einem persönlichen Gespräch.Mal sehen, ob die Regionsleitung souverän genug ist, sich dem Gespräch nicht zu verschließen“ erklärte Michael Hettwer für BIM und CI.“

Zu Ihrer Information füge ich mein heutiges Fax an Herrn Jagau dieser Pressemitteilung als Anlage bei. Der weitere Schriftverkehr ist auf www.buerger-massen.de nachzulesen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

  • ·BIM – [BürgerInitiative Munzel] e.V.
  • · CI – {CalenbergerInitiativen}

Netzwerk gegen Massentierhaltung

Michael Hettwer

von/from:

  • ·BIM – [BürgerInitiative Munzel] e.V.
  • · CI – {CalenbergerInitiativen} Netzwerk gegen Massentierhaltung

Westerhagen 34

D-30890 Barsinghausen

Mobil (e): +49 171 5255645

Internet: www.buerger-massen.de

Email: michael.hettwer@t-online.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.