Offener Brief Hannoverscher Pfarrverein an das Landvolk: Entschuldigung angeraten

Einen äußerst bemerkenswerten offenen Brief hat der Vorsitzenden des Hannoverschen Pfarrvereins, Pastor Andreas Dreyer, an den Präsidenten des Landvolk Niedersachsen e.V., Werner Hilse, wegen des skandlösen Aufrufs im  Fax vom 06.11.2012 des Landvolks an seine Mitglieder geschickt.

Der Hannoversche Pfarrverein wird mitunter auch als „Pastoren-Gewerkschaft“ bezeichnet.

In einer für die Kirche ungewohnten Klarheit erinnert Dreyer an die un-seligen Zeiten als in totalitären Zeiten Deutschlands Predigtmitschnitte     „von oben“ angeordnet waren.

Und genau daran erinnert fatal der Aufruf des Landvolks an seine Mitglieder zur Denunzierung missliebiger Predigten zum Thema Massentierhaltung.

Dass Pastor Dreyer Landvolkpräsident Hilse eine Entschuldigung für die unglaubliche Entgleisung des Landvolks anrät, spricht für sich. Ob Hilse jedoch in der Lage oder Willens ist, diesem Rat ohne Wenn und Aber zu folgen, darf bezweifelt werden.

Der Vorgang hat ein reges Medienecho und durchweg Kritik an der Land-volkaktion erzeugt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken - Landesnetzwerk Niedersachsen (BsA LN NDS), Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), Medien, Schriftverkehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.