NDR Internetseite vom 31.05.2011: Bauerntag: McAllister verteidigt Tierschutzplan

Über den Bauerntag des Niedersächsischen Landvolks in Cloppenburg berichtet der NDR auf seiner Internetseite.

Sehr bemerkenswert ist, wie unterschiedlich Landvolk-Chef Hilse und Agrarminister Lindemann den Tierschutzplan der Landesregierung auslegen.

Und dass der Ministerpräsident tatsächlich sich generell gegen Massentierställe engagiert muss er erst einmal beweisen. Er wird doch nicht nur seine Klientel im Emsland, wo die CDU bislang immer hohe Wahlergebnisse eingefahren hat, schützen wollen? Denn im Emsland liegen die Nerven der Menschen teilweise blank, weil die Belastungen durch die Tierfabriken unerträglich scheinen. Gefördert wurde dies bislang durch eine einvernehmliche Agrarpolitik von CDU und Bauernverband – unterstützt von der Agrarlobby – die zu einem massiven Höfesterben geführt hat und weiterhin führt. Man kann auch sagen: diese – falsche – Agrarpolitik hat bislang nur den großen Höfen und ihren Besitzern und der Agrarindustrie genutzt. Die Natur und die Menschen bleiben auf der Strecke – nur weil einige wenige ihren Profit immer höher steigern wollen.

Durch Anklicken des nachfolgenden Links gelangt man zum Bericht:

Zum Landesbauerntag in Cloppenburg nachfolgend auch die Filmbeiträge des NDR vom 30.05.2011 (Zum Ansehen bitte die nachfolgenden Links anklicken):

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.