NDR-Fernsehen 30.01.2012: „Es ist Viertel nach zwölf“

Sogar der Agrarminister von Mecklenburg-Vorpommern sieht die Gefahren des Antibiotikamissbrauchs in der agrarindustriellen Tiermast.

In dem sehr informativen TV-Beitrag des NDR sagt der bekannte Veterinärdirektor i.R. Dr. Hermann Focke: „Es ist nicht fünf Minuten vor zwölf, es ist Viertel nah zwölf“.

Und Herr Backhaus hat einen Plan. Die Ankündigung von Backhaus im NDR, auch über Verbote von Massentieranlagen nachzudenken, wird von Seiten der Massentier-haltungsgegner begrüßt. Nun müssen aber auch Taten folgen, damit sich nicht das Dichterwort „Die Botschaft hör´ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“ Bahn bricht.

Zum Filmbericht gelangt man durch Anklicken des nachfolgenden Links:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), Bürgerinitiativen, Gefahren, Gesundheit, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.