***Update*** NDR. Christian Meyer soll Landwirtschaftsminister werden

Wie der NDR heute (10.02.2013) um 13:43 Uhr berichtet, stehen die personellen Besetzungen in den Ministerien der neuen Landesregierung von Niedersachsen fast komplett fest.

Dabei ist Christian Meyer, MdL (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) als neuer Minister für das Landwirtschaftsressort in Hannover benannt worden.

Diese Personalie wird sicherlich von vielen Initiativen, Verbände und Organisationen, die sich insbesondere für die Eindämmung der Massentierhaltung engagiert und fundiert einsetzen, sehr positiv aufgenommen werden, weil sich Meyer von Anfang an um deren Interessen eingesetzt hat.

Insofern ist natürlich die Erwartungshaltung auf den neuen Minister in der Calenberger Straße 2 in Hannover (dem Sitz des Landwirtschaftsministeriums) besonders groß.

Nun ist ja bekanntlich Rom auch nicht an einem Tag erbaut worden, jedoch darf die versprochene Agrarwende auch nicht ewig dauern. Und die Landvolkfunktionäre und Lobbyisten der Agroindustrie werden sicherlich alles daran setzen, vieles Änderungen zu blockieren und zu verwässern.

Da werden aber die vielen engagierten Menschen aus der Bürgerbewegung gegen die Agrarindustrie wachsam sein und aufpassen, dass die versprochene Politik jetzt auch umgesetzt wird: im Interesse der Gesundheit der Menschen, im Interesse unserer Umwelt, im Interesse der Tiere, im Interesse der Steuerzahler, im Interesse der Unterernährten Menschen auf dieser Welt und im Interesse unseres demokratischen Gemeinwesens.

Weitere Berichte der Medien folgen hier (wird laufend aktualisiert):


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken - Landesnetzwerk Niedersachsen (BsA LN NDS), Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), BIM - Munzel, Bürgerinitiativen, CI – {CALENBERGERINITIATIVEN} Netzwerk gegen Massentierhaltung, Dedensen, Gefahren, Gesundheit, Landtag Niedersachsen, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Politik, Tierschutz, Wennigsen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf ***Update*** NDR. Christian Meyer soll Landwirtschaftsminister werden

  1. Bernd Prang, Vorsitzender Bürgerinitiative Hedendorf und Umgebung e.V. sagt:

    Liebe Mitstreiter,
    wir werden an der Seite vo Christian Meyer gegen die Massentierhaltung kämpfen.
    Es geht uns um den schutz der Menschen und der Umwelt vor den Massentierställen und um den Tierschutz in den Ställen.
    Wir haben den Kampf gegen die Hähnchenmast (ca. 160000 Masthähnchen) z.Zt. nicht gewonnen, wir werden aber den Kampf zur Erreichung unserer Ziele fortsetzen.
    Wir haben Christian Meyer bei einer unserer Aktionen in Hedendorf kennen und schätzen gelernt. Wir werden in Kürze den Kontakt zu ihm in seinr neuen Funktion aufnehmen.

    Mit freundlichem Gruß

    Bernd Prang
    Der Kommentar darf veröffentlicht werden.

  2. Kunigunda, Klaus-Peter Kehl sagt:

    Hallo Christian Meyer,
    dieses ist die schönste und erfreulichste Nachricht der letzten 12 Monate. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und die Unterstützung Ihrer Freunde. Meine und die meiner Frau können Sie sich sicher sein.
    Alles Gute Kunigunda und Klaus-Peter Kehl

  3. Moin Herr Meyer,

    Wir wünschen Ihnen für Ihren neuen Job als Landwirtschaftsminister in Niedersachsen eine glückliche Hand und immer ein gutes Augenmaß.
    Die konventionelle Landwirtschaft braucht ihre Unterstützung.
    Agrarindustrie und die Biogasbranche, die in weiten Teilen unseres Bundeslandes Mensch und Natur leichtsinnig gefährden, sollten in ihrem Tun in Schranken gewiesen werden, die das Leben wieder lebenswerter machen.
    Unser Nahrungsmittel Nr. 1 das Wasser sollte stärker geschützt werden. In und um Wasserschutzgebiete sollte der Anbau von Mais zur Energiegewinnung stark eingeschränkt werden.
    Wir hoffen, dass Sie uns allen wieder ein Stück mehr Lebensqualität bringen können.

    Schöne Grüße aus Upgant Schott

    Thomas Oncken
    Sprecher der BI Biogasanlage Upgant Schott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.