n-tv 17.01.2012: Hähnchenmast-Kampf befürchtet

Über den „Kritischen Agrarbericht 2012“ – bereits am 08.01.2012 auf www.buerger-massen.de publiziert (siehe unten) – berichtet die Internetseite des TV-Senders n-tv.

Die darin enthaltene Warnung vor einer „gewaltigen Überproduktion“ von Geflügelfleisch und dem massiven Einsatz von Antibiotika der industriellen Tierproduktion in den Tierfabriken,  der in dem Bericht angeprangert wird sind nur einige der dort enthaltenen Themen.

Dass der Präsident der Deutschen Bauernverbandes (DBV) – eine der Standesvertretungen speziell der konventionellen Landwirte -, Gerd Sonnleitner,  der sehr eng mit der Agrarindustrie und deren Lobbyisten verbandelt zu sein scheint, sich hinstellt und die Vorwürfe gegen den Antibiotikamissbrauch zurückweist, ist schon ein starkes Stück und als unverfroren zu bezeichnen. Es mag auf eine zunehmende (partielle?) Wahrnehmungsstörung hinweisen oder darauf, dass Sonnleitner nur noch reflexartig die Angriffe gegen seine Spezl´n grundsätzlich zurückweist. Frei nach dem Motto: man kennt sich, man schätzt sich, man schützt sich!

Auf dem nachfolgenden Link gelangt man zu dem Bericht von n-tv:

Nachfolgend Informationen über die – unsäglichen – Verflechtungen zwischen DBV, Sonnleitner und der Agrarindustrie:

Zum „Kritischen Agrarbericht 2o12“ gelangt man durch Anklicken des nachfolgenden Links:

Dieser Beitrag wurde unter AbL (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft), Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), BIM - Munzel, Bürgerinitiativen, Gefahren, Gesundheit, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Pressemitteilungen, Tierschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.