Presseartikel 13.08.2011

 

HAZ 13.08.2011 DEMO AUF DEM FALSCHEN ACKER

HAZ 13.08.2011 AUFS FALSCHE FELD GESETZT

HAZ CZ 13.08.2011 SEK RÄUMT BESETZTEN ACKER

HAZ CZ 13.08.2011 AKTIVISTEN SIND DER POLIZEI BEREITS BEKANNT

HAZ CZ 13.08.2011 BÜRGERINITIATIVE DISTANZIERT SICH VON DEN BESETZERN

DLZ 13.08.2011 AKTIVISTEN BESETZEN ACKER

DLZ 13.08.2011 MAST-GEGNER BESETZEN DEN FALSCHEN ACKER

HAZ LZS 13.08.2011 PROTESTAKTION STÖSST AUF KRITIK

HAZ LZS 13.08.2011 MASTGEGNER AUS DEDENSEN SETZEN AUF LEGALE MITTEL

HAZ LZW 13.08.2011 MIT BETON UND DREIBEIN DAS GEFÄLLT BIM NICHT

HAZ LZW 13.08.2011 GEGNER DER MASTANLAGE BESETZEN STOPPELFELD -SEK RÄUMT GELÄNDE

HAZ LN 13.08.2011 STAMMTISCH DER BI TRIFFT SICH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deister Aktuell vom 13.08.2011:

Protest gegen Mastanlage: SEK stürmt besetztes Feld

Aktivisten ketten sich in ein Betonfass / Großaufgebot der Polizeibereitschaft

GROSS MUN­ZEL (jh). Mit der Be­set­zung ei­nes Fel­des ha­ben am gest­ri­gen Frei­tag mehr als zehn un­ab­hän­gige Ak­ti­vis­ten aus der Re­gion Han­no­ver und dem ge­sam­ten Bun­des­ge­biet ge­gen den ge­plan­ten Bau ei­ner Hähn­chen­ma­st­an­lage in Groß Mun­zel de­mons­triert. Be­reits in der Nacht zu Frei­tag hat­ten sie dort ihre Zelte auf­ge­schla­gen und ein großes drei­bei­ni­ges Holz­gerüst auf­ge­stellt. Hier in luf­ti­ger Höhe hatte sich Ak­ti­vist Han­nes ver­schanzt. Nach­dem die Pro­test­ler Flyer an die Bür­ger im Ort ver­teilt hat­ten, wurde auch die Po­li­zei ü­ber die Be­set­zung in­for­miert und rückte ge­gen 12.30 Uhr so­gar mit ei­ner großen Be­reit­schaft der Po­li­zei aus Han­no­ver an. Zu­dem ka­men Kräfte des Son­der­ein­satz­kom­man­dos (SEK) da­zu. Land­wirt Arnd von Hugo plant eine Hähn­chen­ma­st­an­lage mit rund 85.000 Tie­ren. Zahl­rei­che Bür­ger­pro­test­ler hat­ten nach Be­kannt­gabe des Vor­ha­bens ih­ren Un­mut darü­ber geäußert und die Bür­ger­in­itia­tive Mun­zel (BIM) als ein­ge­tra­ge­nen Ver­ein ge­grün­det. „Wir möch­ten mit un­se­rer Ak­tion eine Öf­fent­lich­keit schaf­fen und fin­den es nicht zu­mut­bar, dass in Groß­be­trie­ben pro Se­kunde sie­ben Hähn­chen ge­schlach­tet wer­den“, sagt die 18-jäh­rige Vic­to­ria. Sie erzähl­te, dass die Ak­ti­vis­ten ü­ber pri­vate Kon­takte zu ein­an­der ge­fun­den hät­ten. „Wir ha­ben kein Pro­blem da­mit, dass ganze in die Länge zu zie­hen. Viele wer­den sich auch räu­men las­sen“, be­tonte Vic­to­ria. Wie die 24-jäh­rige Sa­rah be­rich­te­te, sei die Ak­tion aus Si­cher­heits­grün­den eine Ü­ber­ra­schung ge­we­sen. „Wir ha­ben ein großes An­lie­gen, vor Ort die Bür­ger­in­itia­tive zu un­ter­stüt­zen“, so Sa­rah. Nach­dem den Be­set­zern ein Ul­ti­ma­tum ge­stellt wurde und ei­nige dar­auf­hin das Feld von selbst ver­ließen, hol­ten Spe­zi­al­kräfte des SEK Ak­ti­vist Han­nes vom Holz­gerüst her­un­ter. Die zwei in ein mit Be­ton ge­füll­tes Plas­tik­fass zu­sam­men­ge­ket­tete Ak­ti­vis­ten war­te­ten so lange ab, bis sie von der Po­li­zei mit schwe­rem Gerät aus ih­rer selbst in­sze­nier­ten Lage be­freit und ab­ge­führt wur­den. Ih­nen droht nun eine An­zeige we­gen Haus­frie­dens­bruchs. Fo­to: jh

vom 13.08.2011 | Ausgabe-Nr. 32B