Presseartikel 24.11.2010

DLZ 24.11.2010 SPD ZUR MASSTIERHALTUNG:"WIR MÜSSEN STEUERND EINGREIFEN"

Deister Aktuell vom 24.11.2010:

Gemeinsam aktiv werden

Das Netzwerk gegen Massentierställe legt jetzt erste Schwerpunkte fest

Die „­Ca­len­ber­ger­In­itia­ti­ven (CI), Netz­werk ge­gen Mas­sen­tier­hal­tung” hat im Ver­lauf ih­rer let­zen Sit­zung ein Ar­beits­pro­gramm mit vor­ran­gin­gen Schwer­punk­ten fest­ge­legt. Die CI ist ein Zu­sam­menschluss von gut ei­nem Dut­zend Bür­ger­in­itia­ti­ven und Or­ga­ni­sa­tio­nen aus dem Ca­len­ber­ger Land, die sich ge­gen Mas­sen­tier­hal­tung aus­spre­chen.

Ei­nes der ak­tu­el­len Haupt­ziele der neuen CI ist die Un­ter­stüt­zung der Bür­ger­In­itia­tive Mun­zel bei ih­rem Wi­der­stand ge­gen die ge­plante Hähn­chen­ma­st­an­la­ge. „Wenn die Ma­st­an­lage in Groß Mun­zel ver­hin­dert wird, hat dies einen Do­mi­no­ef­fekt für an­dere ge­plan­ten und be­an­trag­ten Mast­ställe zur Fol­ge“, er­klärt Mi­chael Hett­wer für die CI, der gleich­zei­tig auch Vor­sit­zen­der der Bür­ger­In­itia­tive Mun­zel ist.

­Gleich­zei­tig ist man ei­nig dar­in, dass die Ge­neh­mi­gungs­behör­den auf­ge­for­dert wer­den, die Ge­neh­mi­gungs­pra­xis des Land­krei­ses Ems­land un­ver­züg­lich an­zu­wen­den. Meh­rere Bür­ger­in­itia­ti­ven hat­ten noch un­ab­hän­gig von­ein­an­der den Prä­si­den­ten der Re­gion Han­no­ver, Hauke Ja­gau, an­ge­schrie­ben und ihn auf­ge­for­dert, zum Schutz der Be­völ­ke­rung vor Ge­sund­heits­ge­fah­ren so­fort zu han­deln. Dazu Hett­wer: „Das der Re­gi­ons­prä­si­dent noch nicht geant­wor­tet hat, ist voll­kom­men un­an­ge­mes­sen“. Die CI werde jetzt ener­gisch ü­ber meh­rere Wege ver­su­chen, mit Ja­gau kurz­fris­tig ins Ge­spräch zu kom­men. Die CI ver­fügt durch ihre gute Ver­net­zung ü­ber ein großes Fach- und Hin­ter­grund­wis­sen. Da­bei, so be­tont Hett­wer, sei es hilf­reich und auch mo­ti­va­ti­ons­för­dernd, wenn sich ex­terne Ex­per­ten mel­den und ihr Fach­wis­sen zur Ver­fü­gung stell­ten. Ver­an­stal­tun­gen der ein­zel­nen Bür­ger­in­itia­ti­ven wer­den von den Mit­glied­si­ni­tia­ti­ven der CI un­ter­stützt, alle Ter­mine der Mit­glied­si­ni­tia­ti­ven wer­den da­bei zen­tral ge­führt und auf der In­ter­netseite ww­w.­bu­er­ger-mas­sen.de ver­öf­fent­licht.

„Wir ste­hen natür­lich un­ter ei­nem er­heb­li­chen Zeit­druck, da uns die Vor­schrif­ten bei den Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren nur einen en­gen Zeit­rah­men er­lau­ben. Aber durch die spon­tane und selbst­lose Un­ter­stüt­zung un­ter­ein­an­der wer­den wir dies be­wäl­ti­gen“, gibt sich Hett­wer op­ti­mis­tisch.

vom 24.11.2010

HAZ LN 24.11.2010 LESERBRIEFE HANS-JÖRG JACOBSEN, GARBSEN UND SABINE STAHLHUT, HEMMINGEN