NDR Fernsehen „Hallo Niedersachsen“ vom 18.03.2011: Protest gegen Mastställe nimmt zu

In der Sendung „Hallo Niedersachsen“ des NDR Fernsehen am 18.03.2011 wird über den zunehmenden Protest der Bürgerinnen und Bürger berichtet.

Es ist erschreckend wie Lokalpolitiker und Verwaltung – angeblich wegen der bestehenden Rechtslage – Anträge „durchwinken“ und genehmigen.

Verwaltungen haben einen Ermessensspielraum!!!

Dazu auch ein Interview mit dem neuen Agraraminister Lindemann.

Einerseits ist Herr Lindemann gegen die industrielle Tiermast und sagt, dass das Privileg im Außenbereich bauen zu dürfen, geändert werden müsse. Doch dies dauert doch Jahre.

Und man muss auch genau hinhören, dass Herr Lindemann immer die Regionen erwähnt die bereits jetzt schon sehr stark mit Mastställen belastet sind (er meint hier wohl zu Recht das Emsland). Aber was ist hier mit der Region  Hannover, wo ja viele Investoren in den Startlöchern stehen?

Was muss erst geschehen, bis die Landesregierung endlich passiert? Bei den Atomkraftwerken führte erst die Tragödie in Japan  zu einem Umsteuern.

Der Beitrag kann durch Anklicken des Links unten angesehen werden: