Lingen: Hähnchenmaststall abgebrannt

Nach Zeitungsberichten ist am Montag 20.07.2015 wieder einmal ein Maststall niedergebrannt.
Lt. Meldung wurden bei dem Brand 17.000 frisch eingestallte Hähnchen getötet.

Im Baugesetzbuch ist eindeutig festlegt, dass im Brandfalle Menschen und Tiere zu retten sein müssen.
Obwohl die Behörden wissen, dass eine Rettung der Tiere im Brandfalle aus solchen Ställen in der Regel nicht möglich ist, werden diese Ställe trotzdem genehmigt!

Neue Osnabrücker Zeitung, 17000 Küken verenden in Lingen

Neue Presse, 400 000 Euro Schaden bei Stallbrand in Lingen

Dieser Beitrag wurde unter Brandschutz, Gefahren, Pressemitteilungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.