Internetseite des NDR vom 07.04.2011: Billiglöhner quetschen sich auf engstem Raum

Auf der Internetseite des NDR wird über die zum Teil menschenunwürdigen und skandalösen Bedingungen berichtet unter denen Mitarbeiter, die im Schlachthof des Großkonzerns WIESENHOF arbeiten, leben müssen.

12 Menschen in einem Gebäude, dass für normal 4 Personen ausgelegt ist, kommt ja in die Nähe der Bedingungen für die Tiere, die im Schlachthof der Firma WIESENHOF verarbeitet werden. Das scheint ja zur Philosophie zu passen.

Dass sich WIESENHOF seiner Verantwortung für diesen Skandal durch den Verweis auf Subunternehmer zu entledigen versucht, ist unglaublich, zeigt aber, wie wenig man in diesem Großkonzern verstanden hat, was Menschen bewegt. Hauptsache: der Profit stimmt.

Die Herren Wesjohann sen. und jr. sind aufgerufen, schnellstens ihren Mitarbeitern menschenwürdige Wohnungen zu beschaffen. Der Stadt Lohne sei angeraten, schnellstens mit Hinweis auf das Baurecht, die Häuser zu schließen und Ordnungsmaßnahmen gegen die Verantwortlichen einzuleiten.

Und, wann merken eigentlich unsere gewählten Politiker mit welchen Geschäftsleuten und Praktiken sie sich einlassen?

Und die Verbraucher sollten überlegen, ob sie noch Produkte von einem Unternehmen kaufen wollen, dem Menschen- und Tierrechte derart eklatant egal zu sein scheint.

Zum Beitrag des NDR bitte den Link unten anklicken:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gefahren, Gesundheit, Lebensqualität, Medien, Tierschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.