„Das System Wiesenhof“ – der Tag danach / Reaktionen

Die Reportage „Das System Wiesenhof“ hat eine Welle der Empörung und des Entsetzens in der Bevölkerung ausgelöst.

Bei der BIM [BürgerInitiative Munzel] e.V. allein sind über 20 Emails und andere Nachrichten eingegangen, die sämtlichst die Methoden des Geflügelmultis WIESENHOF ablehnen.

Dass der Geflügelzüchterverband und das Unternehmen PHW-Group (WIESENHOF) den Beitrag der ARD als „einseitig“ und sogar „diffamierend“ bezeichnen, wundert nicht. Dass Herr Wesjohann die aufgezeigten skandalösen Zustände als Einzelfälle hinzustellen versucht, ist ein beredtes Beispiel, dass dieser Mann einfach nicht begreifen will, dass die Gesellschaft Massentierhaltung in der jetzt praktizierten Form nicht mehr bereit ist zu akeptieren.

Erstaunlich ist, dass bisher das Landvolk Niedersachsen sich bisher nicht zu Wort gemeldet hat.

Die Internetseite des NDR berichtet über die bisherigen Reaktionen unter der Überschrift „Wiesen-Reportage sorgt für Entsetzen“ (bitte nachfolgenden Link anklicken):

Der Kommentar von Verena Gonsch von NDR-Info ist durch Klicken des folgenden Links zu lesen:

Das heutige Interview des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Niedersächsischen Landtag, Christian Meyer, in der taz ist durh Anklicken des nachfolgenden Links zu lesen:

Die Tierrechtsorganisation PETA berichtet auf ihrer Internetseite:

Der Standpunkt der Firma WIESENHOF ist auf deren Seite nachzulesen:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauernhöfe statt Agrarfabriken (BsA), BIM - Munzel, Brandschutz, Bürgerinitiativen, Gefahren, Gesundheit, Lebensqualität, Medien, Naturschutz, Tierschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.